Discountbanken vs. Hausbanken – Was sollte beim Anlegen beachten werden

Wer über eine Bank Wertpapiere ordern will, der hat in der Praxis die Wahl zwischen seiner Hausbank und Discountbanken, auch Direktbanken, aus dem Internet. Der Vergleich zeigt: Nicht alleine auf das Geld sollte es hierbei ankommen.

Übersetzungsbüro Schnellübersetzer

Wir kennen uns aus mit professionellen Übersetzungen Ihrer Finanztexte. Kontaktieren Sie uns!

Die Hausbank – Service, der kostet

Im Normalfall wird die erste Wahl der meisten Anleger sicherlich ihre Hausbank sein. Diese Idee ist im Grunde genommen nicht schlecht. Bei der Hausbank hat der Anleger den Vorteil, dass er einen Termin mit seinem Berater machen kann. Hier sollte ihm alles Wesentliche erklärt werden: welche Kosten entstehen, welche Kurse man besonders im Auge behalten sollte, etc. Dies gibt Sicherheit – vor allem für Neulinge auf dem Gebiet des Wertpapierhandels. Zudem kann man auch auf Hilfe hoffen, sollten im laufenden Handel Fragen oder Schwierigkeiten auftreten.

Banken lassen sich jedoch diesen Service in der Regel einiges kosten. Häufig werden alleine für die Beratung Ausgabeaufschläge angerechnet. Ein weiterer Nachteil ergibt sich aus der Auswahl. Der überwiegende Teil der regulären Banken hat feste Partnerschaftsverträge mit Unternehmen und will aus diesem Grund hauptsächlich deren Wertpapiere anbieten. Fremde Aktien oder Fonds werden zumeist nur zu einem höheren Preis angeboten.

Die Discountbank – große Auswahl bei geringen Kosten

Bei einer Discountbank wird stark rationalisiert. Dies bedeutet für den Kunden, dass alle überflüssigen Kosten wegfallen. Hier lässt sich also viel Geld sparen. Aufschläge werden nicht erhoben, die Auswahl an Wertpapieren ist weit größer und auch die Depotkosten sind gering, teilweise sogar nicht vorhanden. Vor allem im Hinblick auf den Service wurde gespart, denn dieser fehlt. Discountbanken sind vergleichbar einem Discountmarkt. Fragen können gestellt werden, man sollte jedoch nicht damit rechnen, fachliche Antworten zu bekommen. Beratung oder Hilfestellung fehlen bei diesen Banken zumeist gänzlich. Der Anleger ist hierbei größtenteils auf sich allein gestellt. Die Händler der jeweiligen Bank sind nur Zwischenstationen zwischen dem Anleger und der Börse. Selbst die Kontaktaufnahme wurde eingeschränkt, und so gibt es keinen direkten persönlichen oder telefonischen Kontakt, sondern meist nur kurze Mitteilungen in Form von E-Mails, etc.

Der Vergleich – eine Zusammenfassung

Hinsichtlich der Frage, was nun besser ist, die Hausbank oder eine Discountbank, gibt es keine wirklich klare Antwort. Beide Arten von Banken sind auf ihre Weise gewiss gut. Nur weil eine Discountbank keinen Service bietet, müssen die Händler nicht unqualifiziert oder gar die Wertpapiere schlecht sein. Umgekehrt bietet eine Hausbank vielleicht viel Service, ist allerdings wesentlich teurer. Wer sich zwischen den beiden entscheiden will oder entscheiden muss, der sollte vor allen Dingen seine eigene Lage bedenken. Neulinge werden mit großer Wahrscheinlichkeit noch Hilfe brauchen. Sie werden normalerweise die Grundregeln des Börsenhandels noch nicht kennen. Daher ist die Hausbank mit ihrer umfassenden Hilfe eventuell für sie die bessere Wahl. Die Gewinne fallen sicher kleiner aus, jedoch ist die Gefahr totaler Verluste ebenfalls gering. Wer dagegen schon Börsenluft schnuppern durfte und weiß, nach welchen Regeln der Handel funktioniert, der ist bei einer Direktbank unter Umständen gut aufgehoben. Auf Grund der hohen Kostenersparnis sind auch die möglichen Gewinne sehr viel größer.

Professionelle Übersetzungen Ihrer Finanztexte

Planen Sie den Gang an die Börse oder möchten internationalen Kunden und Partnern Ihre Bilanzen näherbringen, ist eine professionelle Übersetzung durch ausgebildete, muttersprachliche Übersetzer empfehlenswert. Wählen Sie einfach die benötigte Sprachkombination aus über 150 Sprachen aus und teilen Sie uns das gewünschte Lieferdatum mit, wir unterbreiten Ihnen selbstverständlich gerne ein unverbindliches Angebot. Damit Ihre Texte aus dem Finanzbereich punktgenau übersetzt werden und der Inhalt klar und verständlich bleibt, setzen wir ausschließlich Finanz-Übersetzer ein. Diese verfügen über die notwendigen Kenntnisse und übersetzen Ihre Texte so in höchster Qualität. Gerne würden wir Sie zu diesem Thema telefonisch und per E-Mail beraten. Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.

2018-10-26T05:56:32.7815180Z

Boris Rösch
Möchten Sie mehr erfahren?

Ich berate Sie gerne!

Male83950
customer service
ISO 9001ISO 17100DIN EN ISOTekom