Englisch in Irland – hochwertige und professionelle Übersetzungen vom Übersetzungsbüro Schnellübersetzer

Übersetzungsbüro Schnellübersetzer

Wir übersetzen Ihre Dokumente ins Englische Irlands. Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.

Die irische Sprache ist eine der drei goidelischen, oder auch gälischen Sprachen. Im achten Artikel der irischen Verfassung wurde vereinbart, dass die irische Sprache offiziell als „Hauptamtssprache“ des Landes gilt, außerdem ist sie eine von 24 Amtssprachen der Europäischen Union. Die vorherrschende Sprache in Irland ist allerdings eine irische Variante des Englischen. Grund genug, Übersetzungen ins irische Englisch oder umgekehrt anzubieten. Haben auch Sie Dokumente, die Sie übersetzen lassen möchten, sind Sie bei uns genau richtig. Wir finden für jedes Fachgebiet den richtigen Übersetzer. Ganz egal, ob Sie aus dem medizinischen, technischen oder juristischen Bereich kommen, unsere muttersprachlichen Übersetzer verfügen alle über zusätzliche Qualifikationen in unterschiedlichen Fachbereichen. So werden Ihre Texte auch unter Berücksichtigung des Fachvokabulars kompetent übersetzt. Für eine individuelle Beratung stehen Ihnen unsere erfahrenen Projektmanager gerne telefonisch zur Verfügung. Wünschen Sie für eine Übersetzung ins irische Englisch ein kostenloses und unverbindliches Angebot von uns, senden Sie uns den zu übersetzenden Text einfach per E-Mail oder über das Angebotsformular.

Geschichte der Sprache

Die Anfänge und auch die Entstehung der irischen Sprache sind bis heute noch nicht abschließend geklärt. Wissenschaftlich belegt werden konnte jedoch, dass bereits ab dem vierten Jahrhundert in Irland Irisch gesprochen wurde. Diese frühe Form der Sprache wird als archaisches Irisch oder Altirisch, bezeichnet. Mit Einzug der Wikinger in Irland wurden weitere Sprachen in das Land eingeführt, jedoch nur sehr wenig verbreitet. Mit dem Fall Irlands an die englische Krone verlor Irisch immer weiter an Bedeutung. Vor allem im Laufe des 18. Jahrhunderts kam es im Zuge der sich immer weiter entwickelten Industrialisierung zu einem großen Bedeutungsverlust. Dies ist auch auf die große Hungersnot zwischen 1845 und 1951 zurückzuführen. Um zu überleben, wanderten viele Einwohner in englischsprachige Städte und Länder wie Großbritannien, die USA, Kanada oder Australien aus. Mit der Rücksiedlung der Menschen nach Irland, wurde so auch die englische Sprache in das Land eingeführt. Englisch galt als die Sprache der Oberschicht, der Regierung und der Verwaltung. Irisch hingegen als Sprache der untersten Schicht, bekannt als die Sprache der Landstreicher, Bauern und Fischer. Benötigen auch Sie eine Übersetzung ins Englische oder aus dem Englischen Irlands, lassen Sie sich von unseren erfahrenen Projektmanagern beraten oder senden Sie uns Ihren Text einfach per E-Mail. Anschließend erhalten Sie schnellstmöglich ein unverbindliches Angebot von uns.

Irisch und Englisch – die Situation heute

Iren, die im 18. Jahrhundert nach sozialem Aufstieg strebten, mussten zwangsläufig der englischen Sprache mächtig sein, um auch von Behörden Auskunft und Hilfe zu erhalten. Allgemein ist zu sagen, dass heutzutage vor allem in Nordirland die englische Sprache sehr verbreitet ist. In manchen nordirischen Schulen wird Irisch auch heute noch als Unterrichtsfach angeboten oder komplett als Unterrichtssprache verwendet. Auf allen Straßenschildern in Irland ist der Name beziehungsweise die Bedeutung in beiden Sprachen abgebildet. Andere Schilder des öffentlichen Lebens, wie etwa Schilder von Restaurants oder städtischen Einrichtungen, sind in der Regel nur noch durch englischen Namen gekennzeichnet.

2018-09-21T08:30:17.4743372Z

Boris Rösch
Möchten Sie mehr erfahren?

Ich berate Sie gerne!

Male83950
customer service
ISO 9001ISO 17100DIN EN ISOTekom